Titus Stahl

Neue Dokumente im hessischen NSU-Skandal

Neue Dokumente belasten den hessischen Verfassungsschutz im NSU-Skandal. Die Welt hat einen sehr langen Artikel mit Audio-Mitschnitten, der die ganzen Verdachtsmomente relativ ausführlich zusammenfasst.

Ein Ausschnitt:

Schnell wurde den mithörenden Kriminalbeamten deutlich, dass Temme und die anderen Verfassungsschützer sich merkwürdig konspirativ verhielten. Am selben Abend, als sich Temmes Ehefrau über das “Niedermetzeln” von Türken und Plastiktüten an Tatorten und anderswo ausließ, rief der Kollege Michael H. vom Verfassungsschutz an und ließ sich von Temmes Frau – sie hatte gerade aufgelegt – mit “Andy” verbinden.

Temme versicherte dem Kollegen: “Wenn der ganze Spaß rum ist, dann kann ich dir das mal erzählen, das ist am Telefon ein bisschen schlecht. Auch wegen dem ganzen anderen Drumrum, von wegen, dass ja auch niemand außerhalb auch nur irgendwas darüber erfahren darf.”

Der Kollege: “Ja ja, klar.”

Temme: “Da muss man ja bisschen uffpassen.”

Kollege: “Ja ja, ist schon ok.”

Update: Hier ist noch ein Welt-Artikel mit noch mehr Details