Titus Stahl

Was kann XKeyscore?

Interessanter Artikel in der ZEIT über die technischen Details zum Einsatz von XKeyscore beim BfV:

Außerdem kann Poseidon [der BfV-Code für XKeyscore] charakteristische Merkmale in den Daten finden und aus diesen einen “Fingerabdruck” erstellen. Das heißt, dass beispielsweise wiederkehrende Ortsangaben, bestimmte Kommunikationsmerkmale oder die Nutzung spezieller Programme dazu dienen, ein Verhaltensprofil einer Person zu entwickeln. Dieses Profil kann das Programm dann in neuen Daten wiederfinden und damit die Person darin identifizieren, selbst wenn nirgendwo ihr Name steht. Die NSA hat viele Tausende solcher Fingerabdrücke entwickelt, die wie eine maßgeschneiderte Suche funktionieren, um in unbekannten Daten bekannte Merkmale zu entdecken.