Titus Stahl

Publikative: Wenn die Angst herrscht

Ein guter Artikel von Patrick Gensing über das “Ernstnehmen von Sorgen der Bürger”:

Mit der Warnung vor den vermuteten Ängste und Sorgen wird versucht, die eigene Politik der unbeschränkten Überprüfung zu entziehen und sie so zu legitimieren. Das Ressentiments wird zum Pulsmesser der politischen Strategie. Keine sonderlich gute Basis für eine demokratische und vielleicht sogar progressive Politik – vielmehr mutieren „Alltagssorgen“ zur zentralen politischen Größe. Es herrscht die Angst.